Kurzinfo

Unser Feststeg hat pünktlich seinen neuen Belag erhalten.

Scippis 2017

In der Wintersaison treffen wir uns in Abstimmung mit den Trainern in Sporthalle.

Die Termine werden mit den Trainern vereinbart.

Unsere Vereinssatzung

 

Zur ersten Klärung von Vereinszielen und Strukturen veröffentlichen wir auf dieser Seite die derzeit gültige Kinder-und Jugendordnung (KiJuO) der Kinder-und Jugendgruppe SCIPpis des Segelclubs Insel Poel e.V.

 

Diese KiJuO wurde am 01.04.2014 durch die Jugendversammlung beschossen!

  

 

ORDNUNG

 

Der Kinder- und Jugendgruppe der Poeler SCIPpis

 

Kinder-und Jugendordnung (KiJuO 2014)

  

Die Kinder- und Jugendgruppe (KJG) ist Bestandteil des Segelclubs Insel Poel e.V. (SCIP) und gibt sich, ergänzend zur Satzung des SCIP, nachfolgende Ordnung. Für alle Mitglieder des Segelclubs Insel Poel e.V. (SCIP) gilt vorrangig die Satzung des SCIP.

 

§1

 

Allgemeines

 

Der Sitz der Kinder- und Jugendgruppe des SCIP e.V. befindet sich in Kirchdorf, auf der Insel Poel im SCIP.

Entsprechend der Satzung § 10 des SCIP e.V. führt die KJG den Namen „SCIPpis“.

In der KJG soll die theoretische und praktische sportliche Ausbildung der Kinder und Jugendlichen des Vereins und damit die Vereinsarbeit durchgeführt und koordiniert werden. Die KJG ist Interessenvertreterin der jugendlichen Mitglieder des Segelclub Insel Poel e.V..

 

Das Informationsportal der SCIPpis www.scippis.net verbreitet ständig aktuelle Informationen über die Kinder- und Jugendarbeit.

 

 

 

§2

 

Mitgliedschaft

 

 

 

Mitglied kann jedes Kind/jeder Jugendlicher werden, der das Segeln erlernen will und sich aktiv in die KJG einbringt.

 

SCIPpis können Kinder ab dem begonnenen 7. Lebensjahr werden, wenn sie wenigstens die Schwimmstufe „Seepferdchen“ besitzen.

 

Bei Neuaufnahmen ist grundsätzlich eine Probezeit von drei Monaten zu absolvieren, danach wird über die Aufnahme in die KJG entschieden. Unabhängig davon kann jedes interessierte Kind/jeder interessierte Jugendliche nach Anmeldung für vier Wochen auf Probe in der Jugendgruppe mitmachen (Schnupperkurs). Danach wird entschieden, ob Interesse an der Aufnahme in die KJG besteht. Beiträge sind erst nach dieser Entscheidung fällig.

 

Die KJG kann durch Beschluss ihrer Mitgliederversammlung in Abänderung des §4 Pkt.2 der Vereinssatzung bestimmen, dass auch über das 18.Lebenjahr Personen mit besonderen

 

Aufgaben, wie Vertreter des Jugendleiters, Ausbilder, Takelmeister, Schiffsführer, Ehren-SCIPpis, usw. Mitglieder in der KJG bleiben.

 

 

 

§3

 

Organe der Kinder-und Jugendgruppe

 

 

 

Organ der KJG ist die Jugendversammlung

 

Im Oktober d.J. wird die Jugendversammlung einberufen. Teilnahmeberechtigt an der Jugendversammlung sind alle Mitglieder der KJG und der Vorstand des SCIP.

 

Auf der Jugendversammlung werden Beschlüsse über die weitere Arbeit der KJG gefasst, Probleme beraten und Vorschläge der Mitglieder diskutiert.

 

 

 

§4

 

Mitgliedsbeiträge

 

 

 

Die Mitgliedsbeiträge und Umlagen in der KJG bestimmt diese durch Beschluss ihrer

 

Jugendversammlung selbst.

 

Der Jahresbeitrag für alle Mitglieder beträgt 24€. Der Jahresbeitrag ist bis zum 30.04. d.J. auf das Konto des SCIP e.V. bei der

 

Raiffeisenbank Wismar eG, IBAN: DE02 1306 1078 0003 3244 00 zu überweisen.

 

Barzahlungen werden nicht entgegengenommen.

 

Die Eltern unserer SCIPpis werden gebeten, bei Bedarf und Notwendigkeit (wie beispielsweise Bootstransporte, An-und Absegeln, Teilnahme an Veranstaltungen usw.) Unterstützung zu geben, bzw. Arbeitsstunden zu leisten.

 

§5

 

Logbücher sind Zustandsnachweise der Boote

 

 

 

Die Logbuchsichtung vor jedem Segeln ist Pflicht; nach dem Segeln ist das Logbuch zu führen.

 

Einzutragen ist, wer in welcher Zeit das Boot genutzt hat und ob es Defekte/ Probleme gab.

 

Wartungs- Instandsetzungs- und Instandhaltungsarbeiten sind nachzuweisen.

 

 

 

§6

 

Zusammenarbeit und Kooperationen

 

 

 

Die SCIPpis arbeiten zusammen mit:

 

Dem YC 61 Wismar segelsportlich/ fachliche Anleitung, Schwimmausbildung in der Winterlagerzeit, Segelscheinprüfungen, Fair Play Cup, Übernahme von interessierten, leistungsstarken SCIPpis;

 

 

 

dem Atalantaverein e.V. entsprechend des Vertrages vom 28.05.2011.

 

 

 

dem Verein Langenwerder zum Schutz der Watt- und Wasservögel e.V. entsprechend den 10 Goldenen Regeln für Seefahrer;

 

 

 

dem Wismarbuchtranger gemäß den Regelungen über den Naturschur- und Umweltschutz für Wassersportler in der Wismarbucht;

 

 

 

der Regionalschule Kirchdorf gemäß der Vereinbarung „Gemeinsam Sport in Schule und Verein“

 

 

 

Behinderten Menschen aus Rehabilitationszentrum für Blinde- und Sehschwache in Neukloster wird das Mitsegeln angeboten.

 

 

 

§7

 

Kleiderordnung und Nutzung der vereinseigenen Boote

 

 

 

Die äußeren Symbole der SCIPpis sind das orange Basecape und das blaue T-Shirt mit SCIPpi Symbol.

 

Das Basecape wird aus PR- und Sicherheitsgründen (orange Warn- und Signalfarbe) getragen.

 

Das T-Shirt wird nur zu besonderen Anlässen getragen.

 

Das Tragen von „neutralen“ T-Shirts ist erlaubt.

 

 

 

Die vereinseigenen Boote können durch die Mitglieder auch außerhalb der Trainingstage genutzt werden. Das ist schriftlich(formlos) bei den Jugendleitern zu beantragen. Die Nutzung der Boote erfolgt auf eigenes Risiko. Es besteht kein Versicherungsschutz für das Mitglied, ebenfalls kein Haftpflicht-bzw. Kaskoschutz für das Boot.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

§8

 

Sammlung allgemeiner Verhaltensregeln

 

 

 

SCIPpis sind grundsätzlich freundliche Menschen.

 

Sie grüßen die Erwachsenen; meistens zu erst!

 

Wenn mal ein Erwachsener übersehen wird, erwidern sie jeden freundlichen Gruß garantiert.

 

Im Weiteren sind SCIPpis …

 

eine verschworene Truppe mit festem Zusammenhalt, für einander da- einer für alle und alle für einen, fleißig, nicht überheblich, pünktlich und fehlen nicht unentschuldigt, sind hilfsbereit, ordentlich, ehrlich, höflich und grüßen SCIPper und sich untereinander.

 

Die SCIPpis achten ständig auf Ordnung.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

§9

 

Beendigung der Mitgliedschaft und Ausschluss

 

 

 

Die SCIPpi Mitgliedschaft endet grundsätzlich mit Beginn des 18.Lebensjahres, Ausnahmen bestimmt der §2.

 

Eine Beendigung der Mitgliedschaft ist schriftlich bei den Jugendleitern oder dem Vorstand des SCIP einzureichen. Sie kann zu jeder Zeit eingereicht werden. Gezahlte Beiträge werden nicht zurückerstattet.

 

Bei groben Verstößen gegen die Satzung des SCIP, diese KiJuO 2014, sowie bei wiederholten Undiszipliniertheiten kann das Mitglied ausgeschlossen werden; durch Beschluss der Jugendversammlung oder durch den Vorstand des SCIP.

 

Bei Nichtzahlung der Mitgliedsbeiträge oder Umlagen erfolgt einen Monat nach Zustellung der zweiten Mahnung der Ausschluss.

 

Der Ausschluss ist dem Mitglied schriftlich mitzuteilen. Gegen den Ausschluss kann Widerspruch eingelegt werden. Dann entscheidet die Jugendversammlung über den Ausschluss.

 

 

 

 

 

Beschlossen am 01.04.2014 durch die Jugendversammlung und vom Vorstand des SCIP bestätigt.

 

Segelclub Insel Poel e.V. - unsere SCIPpis

Go to Top
Template by JoomlaShine